Gravuren mit farbigem Lack veredeln

Gravuren sind das Mittel der Wahl für eine dauerhafte Beschriftung auf vielen unterschiedlichen Materialien. Zur Veredelung kann eine Gravur mit speziellen Lacken eingefärbt werden. Dazu gibt es mehrere Verfahren, die wir hier kurz vorstellen wollen.

Gravur mit Nitrolack einfärben

Dieses Verfahren bewährt sich besonders bei kleineren, feinen Gravuren wie beispielsweise auf Klingel- oder Türschildern.

Der farbige Nitrolack wird dabei großflächig über die Gravur verteilt, so dass sie komplett von dem Lack abgedeckt ist.

Anschließend wird die überschüssige Farbe zum Beispiel mit einem Stück Pappe entfernt.
Nach einer kurzen Trocknungszeit kann die gravierte Fläche mit einem Lappen von Lackresten gereinigt werden. Ein geeignetes Reinigungsmittel ist zum Beispiel Nitroverdünnung.

Gravur mit der Sprühdose einfärben

Bei diesem Verfahren wird das gesamte gravierte Schild mit einem farbigen Lack eingesprüht, bis die Farbe gleichmäßig in der Gravur verteilt ist.

Nach dem Einsprühen muss das Werkstück trocknen und kann dann mit Nitroverdünnung gereinigt werden.

Um den überschüssigen Lack vollständig zu entfernen, werden unter Umständen mehrere Reinigungsdurchgänge benötigt. Wichtig: Nach jedem Reinigungsvorgang muss der Lack wieder vollständig trocknen, bevor erneut gereinigt werden kann.

Gravur mit Nitrolack einlegen

Während die beiden vorherigen Einfärbverfahren ohne viel Aufwand durchzuführen sind, erfordert dieses Verfahren viel handwerkliches Geschick, um empfindliche Flächen nicht zu zerkratzen.

Jeder Buchstabe der Gravur wird einzeln mit einem Pinsel farbig eingelegt. Dabei muss der Farbauftrag in der Gravurmitte erfolgen, so dass die Farbe eigenständig an die Ränder der Gravur verläuft.

Die Trocknungszeit beträgt einen Tag. Danach kann das gravierte Schild bei Bedarf mit Glycol gereinigt werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Fragen zum Einfärben von Gravuren mit Lack bei GSV beantwortet Niclas Gottfried gerne unter info@gsv-solingen.de.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


fünf × = dreißig fünf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>