Entdecke den Künstler
oder den Techniker in Dir.

Wir freuen uns, Ihnen unseren neuen Graveur-Auszubildenden vorstellen zu dürfen:
Am 01.08.2014 hat Nick Dräger seine Ausbildung bei uns begonnen. Er ist der dritte Auszubildende im Bunde:
Rabea Hübner bereitet sich in diesem Jahr auf die Gesellenprüfung vor. Juliane Storm, im zweiten Lehrjahr, hat in diesem Jahr den Entwurf für den Solinger Karnevalsorden entwickelt.Nick Dräger, am 25.5.1994 in Solingen geboren, ergänzt nun das Team unserer Auszubildenden. Über verschiedene Praktika im Bereich Metallhandwerk und Maschinenbau fand er das Interesse am Graveur-Handwerk und auch seinen Weg zu uns.

Brücke zwischen Industrie und Handwerk

Der Graveur-Beruf hat seine Wurzeln im Handwerk. Dementsprechend beginnt hier auch die Ausbildung: Unsere Auszubildenden erlernen von Grund auf alte handwerkliche Fähigkeiten wie Flachstich, Kupferstich oder Zeichnen.

Natürlich dürfen in der Ausbildung auch die industriellen Schwerpunkte nicht fehlen:  beginnend bei individuellen Gravuren, Unikatbeschriftungen, einzelnen Schildern und Frontplatten bis hin zur industriellen Serienfertigung und Industriebeschriftung lernen unsere Auszubildenden jeden einzelnen Schritt, der für eine erfolgreiche Zukunft in diesem Beruf erforderlich ist.

Sowohl handwerkliche Fähigkeiten und die Liebe zum Detail als auch die Denkweise eines Industrielieferanten gehören unabdingbar zu diesem Beruf – was diesen Beruf gleichzeitig künstlerisch interessant und technisch anspruchsvoll macht.

Ständig im Wandel

Das Berufsbild des Graveurs wandelt sich permanent – immer wieder gibt es neue Strömungen und Techniken. Der Bundesinnungsverband stellt die Berufsausbildung daher beständig auf den Prüfstand und arbeitet an einer zeitgemäßen Neuordnung des Ausbildungsberufs. Herr Niclas Gottfried ist dabei beratend tätig.

Chance auf ein Stipendium

Jedes Jahr findet auf Landes- und Bundesebene der Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks statt. Natürlich haben unsere Auszubildenden die Möglichkeit, daran teilzunehmen. 2012 wurde der Wettbewerb von einem unserer Auszubildenden gewonnen. Als Preis winkt dem Sieger ein Vollstipendium für die Meisterausbildung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Fragen zur Ausbildung bei GSV beantwortet Niclas Gottfried gerne unter info@gsv-solingen.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.